Fridulin und Florian

Brandschutzerziehung in unserer KITA Eldespatzen

 

Mit unseren beiden Figuren Florian Löscher und Fridulin Brenzlich erklären wir den Kindern das sie nicht mit Feuer spielen dürfen, wie sie den Notruf absetzen können, wie wichtig Rauchmelder sind und das sie sich in verqualmten Räumen nur kriechend bewegen müssen. 

Bei dem Hausalarm folgten alle Kinder den Anweisungen der Erzieher und begaben sich zu dem Sammelplatz.

Zum Abschluß durften alle Kinder noch mal ins Feuerwehrauto. 

Alle Kinder waren sehr begeistert und freuen sich auf ein wiedersehen im nächsten Jahr.

Retter üben für den Ernstfall
 
Einen Verletzten aus einem verunfallten Fahrzeug zu holen ist gar nicht so einfach und muss somit auch regelmäßig von der Feuerwehr geübt werden. Auch die Eldenaer Kameraden nutzten das letzte Ausbildungswochenende um sich fit zu halten. Die Übungssituation war nicht alltäglich. Die Verletzten mussten aus der Seitenlage befreit werden, mehrere Varianten wurden geprobt um im Einsatzfall auch den richtigen und schnellsten Weg zu finden. A und O ist die Lageerkundung um die Gefahren richtig einzuschätzen. Alternative Antriebsarten , Lage von nicht ausgelösten Airbags und sonstigen Sicherheitseinrichtungen galt es zu finden und sich entsprechend zu verhalten. Am Ende der Übung konnten die Gruppen schnell und sicher mit den Geräten umgehen.
Eine weitere Station betreute Wehrführer Hannes Herer. Hier lag der Schwerpunkt im sicheren Umgang mit dem Atemschutzgerät und in der Atemschutzüberwachung, dabei wurden vergangene kritische Einsatzsituationen besprochen, um im Einsatz Fehler zu vermeiden.
Im Anschluß an den Ausbildungstag kamen die Mitglieder der Reserve und Ehrenabteilung dazu und es wurde eine Mitgliederversammlung durchgeführt. Wehrführer Herer berichtete über das vergangene und die Pläne für das laufende Halbjahr. Auch musste die Position des Festausschussvorsitzenden neu gewählt werden, da der bisherige Andy Schölzel aus persönlichen Gründen sein Amt niederlegte. Es wurde an diesem Abend Tobias Freitag zum neuen Festausschussvorsitzenden der Feuerwehr gewählt. Für die bisherige Arbeit dankte Hannes Herer , Andy Schölzel persönlich.
Am Ende der Versammlung besuchte uns Familie Angelbeck aus Stuck. Diese dankte den Kameraden für ihren hervorragenden Einsatz bei der Pferderettung beim Distanzreitentunier und übergab der Feuerwehr ein Pferdehebegeschirr, um für zukünftige Einsätze gut gewappnet zu sein . Einen Dank an Familie Angelbeck -es ist immer schön, wenn die hochfordernde ehrenamtliche Arbeit auch gewürdigt wird.

Amtsfeuerwehrtag 2018

 

Mit machen und Spaß haben, der Amtsausscheid des Amtes Grabow war auch in diesem Jahr wieder eine Pflichtveranstaltung die gerne besucht wurde. Wie auf dem Foto zu erkennen ist eine starke Truppe vorhanden, in jedem Bereich konnte mindestens ein Team gestellt werden und auch unsere Partnerwehr aus Tangstedt schlug sich bei den Wettkämpfen der Jugendfeuerwehr tapfer.

 

Schön ist es, dass sich in jeder Altersgruppe Kameraden gefunden haben. Jeder hat sich nach seinen Bedürfnissen die Vorbereitung gestaltet. Durch den zusätzlichen Löschangriff Lauf haben auch unserer „Alten Hasen“ in diesem Jahr wieder Ihr können gezeigt und den jungen gezeigt was in Ihnen steckt.

 

Plätze:

 

Jugendfeuerwehr

 

 A-Teil                                  Platz 3                                  Tangstedt Platz2

 

LA           Eldena2                Platz 1                 Eldena1               Platz2                   Eldena 3              Platz 6

 

Knote E1 Pl.2/ E2 Pl.5/ E3 Pl.7/ E4 Pl.10/ E5 Pl.8   Tangstedt Platz 1

 

Kinderfeuerwehr

 

Staffelübung Eldena 1 Platz 1; Eldena2 Platz 3;

 

Knoten      Eldena1 Platz 1; Eldena 2 Platz 3; Eldena 3 Platz 6

 

Erwachsene

 

Gesamtwertung  8

 

Retten will gelernt sein

 

 

 

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Eldena nutzen im April Ihre Ausbildung um sich mit dem Thema Retten/Selbstretten auseinanderzusetzen.

 

Die Aufgabe der Feuerwehr ist klar, wenn es brennt müssen die Kameraden auch mal in ein Haus rein um Menschenleben zu retten.

 

Aber was ist wenn man den Weg Hinein nicht mehr zurück kommt?  das Feuer sich  ausgebreitet hat oder die Konstruktion droht einzustürzen, um jetzt richtig zu handeln und sich mit seiner Ausrüstung richtig zu retten und natürlich das Opfer in Sicherheit zubringen, schulten Wehrführer Hannes- Jens Herer und sein Stellvertreter Mathias Voßen die Kameraden im sicheren Umgang mit Feuerwehrgurt und  Feuerwehrsicherheitsleine.

 

Auch der Gerätesatz Absturzsicherung wurde sich vorgenommen, mit diesem ist ein sicheres Arbeiten im Gefahrenbereich in der Höhe möglich.

 

Spieleabend bei der Feuerwehr Eldena

 

 

 

am 10.03.2018 trafen sich die Kameraden der Feuerwehr, des Fördervereins und  Gäste aus den Vereinen sowie Freunde zum Spieleabend im Gemeindehaus.

 

Eine rund um gelungene Veranstaltung, die fast 60 Spieler kämpften um das beste Blatt oder die höchsten Augen beim Poker, Skat und Würfeln.

 

Bei einer Stärkung zur Halbzeit mit Gulasch oder Chili  konnten alle nochmal  Kräfte sammeln, um das Beste rauszuholen. Es ging schließlich um die begehrten Fleischpreise der Schlachterei Schlede.

 

Führungswechsel in Eldena : Neuer Wehrführer in Eldena

 

Hannes Herer wird zum neuen Wehrführer gewählt .

 

Wechsel an der Spitze der Freiwilligen Feuerwehr Eldena. Oliver Kann hat auf der Jahreshauptversammlung sein Amt als Wehrführer niedergelegt. Mit seiner Funktion als Bürgermeister, Vollzeitjob und Familie sei die zeitliche Grenze erreicht, so Kann. Der Wehr bleibt er jedoch als Mitglied und Führungskraft erhalten. Und auch für die Nachfolge an der Spitze ist bereits gesorgt. Noch auf derselben Versammlung wählten die Kameraden einstimmig Hannes Herer zum Wehrführer und Mathias Vossen zum Stellvertreter.

 

Über die Arbeit der Feuerwehr im vergangenen Jahr hatte zuvor noch Oliver Kann berichtet. Grundlegend seien die Faktoren Mannschaft und Gerät, die durch die Motivation eines jeden Einzelnen verbunden werden, so Kann. Derzeit gehören zur Eldenaer Truppe 36 aktive Kameraden, fünf Mitglieder in der Reserve- und 14 in der Ehrenabteilung. Neele Gottschald und Leon Jahncke wurden aus der Jugendfeuerwehr übernommen.

 

Im vergangenen Jahr rückte die Eldenaer Feuerwehr zu fünf Brandeinsätzen und zu 39 technischen Hilfeleistungen aus. Das Gros der Einsätze erfolgte Anfang Oktober, als Sturm „Xavier“ die Infrastruktur weiter Teile des Landkreises lahmlegte. Um für die Einsätze gewappnet zu sein, bedarf es regelmäßiger Übung und Training. „Dies erfolgt in den örtlichen und überörtlichen Dienstausbildungen und Lehrgängen“, so Oliver Kann. So wurden im Vorjahr Kameraden zum Atemschutzgeräteträger, Maschinisten, Truppmann oder Gruppenführer ausgebildet.

 

Wichtige Teil der Feuerwehrarbeit sind auch Wettkämpfe und das Engagement in der Gemeinde. Die jüngeren Kameraden belegten beim Amtsausscheid in der Gesamtwertung den neunten Platz, eine Ü 40-Mannschaft startete beim Glühweinpokal in Hornkaten. Osterfeuer, Tannenbaumverbrennen, Absicherung von Fußballspielen oder Schützenfest, Brandschutzerziehung in Schulen und Kitas, Unterstützung bei zwei Goa-Partys oder dem Festumzug in Gorlosen – die Eldenaer Kameraden waren an vielen Stellen aktiv. Oliver Kann bedankte sich bei Familien und Angehörigen sowie bei Sponsoren und Unterstützern.

 

Während der Jahreshauptversammlung wurden Florian Dankwardt und Markus Möller neu aufgenommen, Neele-Christel Gottschald und Leon Jahncke aus der Jugendwehr übernommen. Für seine 30-jährige Tätigkeit in der Feuerwehr wurde Klaus Wüstenberg, für 20 Jahre Florian Dankwardt, Christian Wölki, Hannes Herer und Oliver Kann geehrt. Der neue stellvertretende Wehrführer Mathias Vossen wurde zum Löschmeister befördert. Jacob de Vries erhielt das Maschinisten-Lehrgangsabzeichen. Zudem hatten die Kameraden des im vergangenen Jahr verstorbenen Kameraden Heinz Witte gedacht.

 

– Quelle: https://www.svz.de/19231961 ©2018

 

 

 

5.Eldenaer Mannschaftsschießen der Vereine und Firmen aus Eldena

 

Auch in diesem Jahr nahmen wir wieder am Schießwettbewerb des Schützenvereins teil, neben dem schießen bietet das Treffen auch immer eine gute Möglichkeit sich mit anderen Mitgliedern aus Organisationen unseres Ortes auszutauschen.  

Der Schützenverein hatte wieder an alles Gedacht,  gutes Essen und Getränke  unterstützten die gute Stimmung. Beim Wettbewerb siegte die erste Mannschaft der Feuerwehr Eldena vor Siegfried´s & Roy und Sport Frei Bootshafen1. Durch den Sieg sicherten wir uns auch in diesem Jahr den Wanderpokal den wir somit auch behalten können.

Wir bedanken uns beim Schützenverein für diesen schönen Nachmittag und freuen uns auf´s nächste Jahr.  

Glühweinpokal Hornkaten  

-Wir waren dabei-

 

Holger Eltschkner war es, der die Wettkampfmannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Eldena Ü40 zusammengetrommelt und motiviert hat es wieder einmal zu tun: „ Löschangriff nass“. Der Eifer war geweckt das Material gecheckt und somit konnte es starten, das Training für den ersten Wettkampf beim Glühweinpokal in Hornkaten.  Bis auf eine Ausnahme ist die Mannschaft eigentlich Ü50 was aber auf dem Wettkampfplatz nicht zu erkennen ist. Mit einer Zeit von 33,6 sec. konnte in diesem Jahr der 7. Platz errungen werden.  Bei der gemütlichen Nachbesprechung war die einstimmige Meinung weiter machen und schneller werden. Wir werden hoffentlich von dieser Mannschaft noch viel in den nächsten Jahren hören.  Ein Dankeschön noch an Johannes Neumann, ist er auch lange noch nicht in der Altersgruppe, begleitete er die Mannschaft als Trainer jedoch  bei jedem treffen.

Mobiler Rauchverschluss an Feuerwehr Eldena übergeben
 
Am Freitag den 7.10.2016, überraschte Lutz Dohrmann, Agenturleiter der Provinzial Ludwigslust, die Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Eldena mit einem mobilen Rauchverschluss.
Er dient dazu gerade in Mehrfamilienhäusern die Rauchausbreitung gering zu halten. Schäden werden somit minimiert und gleichzeitig wird über einen längeren Zeitraum ein Fluchtweg Rauchfrei gehalten.
 
Die enge Zusammenarbeit der Provinzial mit den Feuerwehren ist aus dem gemeinsamen Ziel, Menschenleben zu retten und Sachwerte zu schützen, historisch gewachsen. So unterstützt die Provinzial den Landesfeuerwehrverband und die Hanseatische Feuerwehr Unfallkasse Nord.
Gemeinsam engagieren sie sich im Brandschutz.
 
Bürgermeisterin Elke Ferner ist froh das die Provinzial in M/V die Feuerwehren unterstützt, so werden Haushaltsmittel gespart, die dann für anderes wichtiges Gerät eingesetzt werden können. Als Stützpunktfeuerwehr ist die Ausstattung umfangreich und Wartungsintensiv so sind solche Spenden eine wesentliche Stütze.

 

Vizelandesmeister 2016

 

 

 

Was für ein Erfolg für die Jugendfeuerwehr Eldena, nach den Strapazen der letzten Wochen mit intensivem Training haben Sie am Samstag den 16.07.2016 den zweiten Platz beim Landesausscheid errungen. Ein Glücksmoment für die ganze Feuerwehr, die Stolz ist auf die Leistung Ihrer Jugendfeuerwehr. Jugendwart Christian Wilke hat mit seinem Trainerteam Eddy und Volker ganze Arbeit geleistet, an alle einen herzlichen Dank.

 

Das Wochenende begann schon am Freitag, mit einer Übernachtung in Sassen, um morgens ausgeschlafen zu starten. Nach einem guten Frühstück ging es am Samstag um 07:45 Uhr auf zum Wettkampfgelände, nach erfolgreicher Anmeldung konnte 09:45 Uhr mit dem B-Teil gestartet werden. Es folgte eine längere Pause, um dann gegen 12:30 Uhr einen fehlerfreien A-Teil durchzuführen. Nun begann das Fiebern auf die Siegerehrung und das Warten hatte sich gelohnt: VIZELANDESMEISTER.

 

Allen Jugendlichen herzlichen Dank für die hervorragende Disziplin und den Ehrgeiz am Landesausscheid M/V teilzunehmen.

Wir freuen uns auf den Bundesausscheid 2017 in Falkensee.

 

Aber nicht nur Wettkampfarbeit gehörte zu den Aufgaben der letzten Wochen, es galt schließlich für 24 Jugendliche eine Ausbildung sicherzustellen.

Durch die Stellvertretende Jugendwartin Franziska Lehmann und einem Teil der Wehrführung, wurden alle Dienste durchgeführt.

Jugendarbeit wird bei der Jugendfeuerwehr Eldena groß geschrieben.

 

Kreismeister 2016

 

Unsere Jugendfeuerwehr startete am 18.06. beim Kreisausscheid der Jugendfeuerwehren des Landkreises Ludwigslust - Parchim in Parchim.                    In den Disziplienen Bundeswettbewerb A -Teil (ist ein Löschangriff mit drei Rohren angelehnt an die FwDV 3) und B - Teil (ist ein 400 m Staffellauf mit einzelne Aufgaben wärend des laufes.                                                                                    Unsere Jugendlichen zeigten zwei absolut Fehlerfreie Läufe in einer hervoragenden Zeit und sollten dafür am Ende als Sieger vom Platz gehen.                                         Dank an alle Kameraden der Jugendfeuerwehr Eldena und deren Betreuern für diese Leistung.                                                                                                                                                                                                                                                       

    Viel Glück beim Landesausscheid!!!                       

Jugendfeuerwehr Aktuell:

Amtsfeuerwehrtag 07. Mai 2016 in Eldena

 

Wochen vorher haben wir geübt, Knoten und Stiche, Löschangriff, A-Teil. Die Kameradinnen und Kameraden der Jugendfeuerwehr stellten sich die Frage, werden wir es schaffen?

 

Am 07.Mai 2016 war es nun so weit, der Amtsfeuerwehrtag des Amtes Grabow in Eldena bei herrlichem Sonnenschein. Alle Wehren aus dem Amtsbereich Grabow trafen sich zum Wettkampf. Aber nicht nur Feuerwehren und Kampfrichter waren gekommen um Ihr Können zu zeigen bzw. um dieses zu bewerten. Auch viele Gäste und Angehörige der Kameraden sowie unsere Eltern waren hier um uns zu unterstützen.

 

Um 08:00 Uhr versammelten sich alle Teilnehmer auf dem Wettkampfplatz. Als es dann endlich los ging, startete die Eldenaer Jugendwehr in 3 Disziplinen. Wir sollten unser Können beim A-Teil, Löschangriff sowie bei Knoten und Stichen unter Beweis stellen. Hier traten 2 Mannschaften unserer Jungs beim Löschangriff an. Eine Mädchenmannschaft sowie eine weitere Mannschaft unserer Jungs absolvierten den A-Teil.

 

Auch für Verpflegung war gesorgt. Zum einen wurde Bratwurst, belegte Brötchen, Erbsensuppe mit Bockwurst und Getränke durch den Festzeltverleih Janz angeboten, aber auch von unseren Eltern wurde Kaffee und selbst gebackener Kuchen in Form eines Kuchenbasars verkauft. Der Erlös kommt unserer Feuerwehrkasse zugute. Erfrischen konnte man sich bei einer Kugel Eis vom Eldenaer Eisstübchen. Für die ganz kleinen Zuschauer war auch gesorgt, wer hier nicht zu schauen wollte konnte die Hüpfburg der WEMAG nutzen oder am Stand, welcher durch unsere Kita betreut wurde, kostenlose Anstecker gestalten. Allen Helfern und Beteiligten sei hier noch mal recht herzlichen Dank gesagt.

 

Als sich dann am Nachmittag alle Teilnehmer zur Siegerehrung wieder zusammen fanden, erfuhren wir unsere Platzierungen. Bei Knoten und Stichen traten wir mit 4 Mannschaften an und belegten Platz 3, 6, 7 und 9. Beim Löschangriff konnten wir den 1. und den 5. Platz belegen und beim A-Teil einmal Platz 1 und 4.

 

Dann war da noch der Gaudi-Pokal. Eine lustige selbst ausgedachte Übung welche mit dem Thema Feuerwehr zu tun hat. Im letzten Jahr belegte hier die Mannschaft der Mädchen den 1. Platz, so dass wir in diesem Jahr uns die Übung ausdenken und vorführen mussten. Ein Feuerwehrauto aus Pappe wurde gebastelt welches von 2 Personen getragen werden musste. Dann mussten 2 Wassereimer gefüllt werden, diese wurden auf das Pappauto gestellt. Anschließend musste ein Slalomparkur bewältigt werden und so wenig Wasser wie möglich verschüttet werden um zum Schluss damit eine Kübelspritze zu befüllen. Es war sehr lustig anzuschauen wie sich die Mannschaften abmühten.

 

Als es dann mit Blaulicht und Sirene nach Hause ging waren wir glücklich einige vordere Plätze belegt zu haben. Das haben wir im Anschluss mit Bratwurst und Brause am Abend noch gefeiert.

 

Da in der Übung zum A-Teil der 1. Platz belegt wurde, nominierten wir uns für die Teilnahme zum Kreisausscheid am 18.06. in Parchim.

 

Wir sind sehr Stolz auf unsere Jugendfeuerwehr und auf unseren Jugendwart Christian Wilke sowie auf die erreichten vorderen Platzierungen. Denn ohne den Ansporn von Christian und seinen Helfern wären wir sicherlich nicht soweit gekommen. Auch diesen Kameraden herzlichen Dank dafür.

 

Bis zum 18.06. werden wir noch hart trainieren und hoffen auch hier ebenfalls mit einer guten Platzierung abschließen zu können.

-Antonia Behncke, Schriftführerin Jf-

Amtsfeuerwehrtag 2016  in Eldena

 

am 07. Mai war es wieder soweit, die Feuerwehrwettkämpfe des Amtes Grabow fanden in diesem Jahr in  Eldena statt.

Jetzt könnte man denken Heimvorteil, leider nicht bei den Aktiven, diese belegten in der Gesamtwertung den fünften Platz.

14 Mannschaften aus dem Amtsbereich, sowie eine Gastmannschaft gingen an den Start um bei herrlichstem Sonnenschein Ihr können zu beweisen. Am Ende des Tages hatten die Grabower die Nase vorn und belegten den ersten Platz. 

In der Frauenwertung startete in diesem Jahr zum ersten Mal die Mannschaft der FF Gorlosen-Boek, weiter so.

Bei der Eldenaer Jugendmannschaft konnten wieder zahlreiche Siege errungen werden und so qualifizierten Sie sich auch für die Teilnahme am Kreisausscheid.

 

Ein großer Dank geht an den Betrieb Verheijen, dieser stellte die Wettkampfwiese zur Verfügung und war mit Technik behilflich. Auch auf die Landwirtschaftsbetriebe de Vries aus Dadow und Marktfruchtanbau-Genossenschaft Eldena war verlass, vielen dank für die Unterstützung. Seit Jahren unterstützt  Steesower Agraland den Amtsfeuerwehrtag, so auch in diesem Jahr mit Wettkampfgerät und Kampfrichterwagen. Allen nochmals Vielen dank.

Die Eldenaer Vereine sorgten den ganzen Tag für spielerische Abwechslung und wer sich für Landtechnik interessierte kam bei der Ausstellung von Agro-Service Bresegard auf seine Kosten.

Wir bedanken uns bei allen Unterstützern und Helfern für die Gute Zusammenarbeit.

Es brennt!

               ...und KEINER KOMMT!

Damit das nicht zur Realität wird versuchen die Eldenaer Kameraden Mitglieder zu gewinnen und bedienten sich einer Aktion aus Vallstedt/Alvesse.

Die Sicherstellung des Brandschutzes und der technischen Hilfeleistung wird in Eldena zu 100% ehrenamtlich sichergestellt, doch die Zahl der Helfer sinkt und das wird bald zum Problem. Ohne Mitglieder sind wir handlungsunfähig und es muss bei einem Brand oder Verkehrsunfall  auf die Nachbarwehren gewartet werden. Dies dauert mindestens zehn Minuten länger, zehn Minuten in denen es schon zu spät sein kann. Das eigene Heim und die Gesundheit der Familie sollte Ansporn genug sein aktiv tätig zu werden.

 

IHR habt Eure Sicherheit selbst in der Hand. Werdet eine(r) von uns!

Schaut einfach beim nächsten Dienst vorbei, Wir freuen uns!


 

 

 

Amtsfeuerwehrtag Steesow

-Wenn Training belohnt wird-

 

 

 

 

 


Am 02.05.2015 war es mal wieder soweit der Amtsfeuerwehrtag des Amtes Grabow fand statt, viele Wochen intensives Training und guter Teamgeist lagen hinter uns und nun sollte es Früchte tragen. Und die Ergebnisse können sich sehen lassen. Teamleiter Johannes Neumann trieb die Mannschaft zu Bestleistungen an und nun ist die Situation im nächsten Jahr noch spannender, denn dann kämpfen schon drei Mannschaften um den begehrten Wanderpokal des Amtes Grabow.

Die Jugend erreichte auch super Ergebnisse, und schickte dieses Jahr auch eine reine Mädchenmannschaft ins rennen.

 Auch unsere Gastmannschaft aus Tangstedt, die zum ersten Mal an unserem Wettkampf teilnahm, konnte auf ganzer Linie überzeugen. Es galt die Übungen CTIF; Knoten und Löschangriff nass zu absolvieren, nach kurzer Einweisung durch die Eldenaer konnten alle drei Übungen hervorragend gemeistert werden.

 

 

Jugend:
1. Platz - Löschangriff Nass - Eldena 1
4. Platz - Löschangriff Nass - Eldena 2
1. Platz- Gaudi - Eldena 2
5. Platz - CTIF - Eldena 1
6. Platz - CTIF - Eldena 2
5. Platz - Knoten und Stiche - Eldena 1
7. Platz - Knoten und Stiche - Eldena 4
8. Platz - Knoten und Stiche - Eldena 3
10. Platz - Knoten und Stiche - Eldena 2

Gäste:
1. Platz - Gesamtwertung - Freiwillige Feuerwehr Tangstedt

Erwachsene:
1. Platz - Gesamtwertung
1. Platz - Löschangriff Nass - 27,9sec
1. Platz - Gaudi

Gäste:
1. Platz - Gesamtwertung - Freiwillige Feuerwehr Tangstedt

 

Volles Haus zur Jahreshauptversammlung


Viele Eltern und Gäste waren der Einladung der Jugendfeuerwehr Eldena gefolgt, um den Berichten über das vergangene Jahr 2014 zu lauschen. Der noch amtierende Jugendgruppenleiter Niklas Gädt hielt die Eröffnungsrede und gab ein Einblick darüber was die Jugendfeuerwehr das ganze Jahr über leistet. Nicht nur Schläuche rollen und Wettkampftraining stehen auf dem Plan, nein die Jugendarbeit in der Feuerwehr bedeutet mehr. Die Jugendlichen sind aus dem Dorfgeschehen nicht mehr wegzudenken ob Osterfeuer, Martinstag oder andere Veranstaltungen die Jugendlichen und Ihr Jugendwart Christian Wilke ließen sich immer etwas einfallen um das Gemeindeleben mitzugestalten.

Ein Großer Dank ging daher an die zuverlässigen Jugendlichen und den Jugendwart Christian Wilke.

Auch wurde im Jahr 2014 schon mit der Gestaltung zahlreicher Banner und Schilder für das 2015 anstehende zwanzigjährige Jubiläum begonnen. Die Jugendlichen basteln und Handwerkern nahezu alles alleine.

Im Verlauf der Versammlung konnten drei Mitglieder der Grisugruppe in die Jugendfeuerwehr aufgenommen werden sie verstärken nun das Team und erhalten den Mitgliederstand, Eldena bleibt die größte Jugendfeuerwehr im Amt Grabow. Ein Dank an dieser Stellen an Hannelore Wilke und Marlies Strey die alle zwei Wochen die Grisus trainieren.

Zwei Mitglieder mussten verabschiedet werden, Niklas Gädt geht zu den Aktiven und beginnt mit seinem Einsatzdienst, Melanie Schlicht verlässt die Jugendfeuerwehr leider aufgrund eines Umzuges. Die beiden hatten über Jahre die Position des Jugendgruppenleiters und der Kassen,-Schriftwartin inne, diese galt es jetzt neu zu besetzen, Sophia de Vries wurde zur Jugendgruppenleiterin gewählt, Antonia Behnke zur Kassen,-Schriftwartin.

In den Grußworten der Gäste (Oliver Kann; Steffen Hoffmann; Wolfgang Kann; Volker Wilke; Elke Ferner) wurde mehrfach die ausgezeichnete Jugendarbeit gelobt. Steffen Hoffmann(Kreisjugendfeuerwehrwart) lobte die Arbeit, und setzte Sie als Vorbild für den ganzen Landkreis Ludwigslust-Parchim.

 

-Fit wie ein Turnschuh-

Die Grisugruppe der Freiwilligen Feuerwehr Eldena, nahm am Sportfest für Kinderfeuerwehren des Amtes Grabow, am 22.1.2015 teil. Spiel und Wettkampf gab es an verschiedenen Stationen zu bewältigen. Die vier Mannschaften, die jeweils aus den Kindern der Feuerwehren Grabow, Zierzow und Eldena stammten, zeigten guten Teamgeist und bewiesen dass Sie Fit sind.

Ein Dank an alle Betreuer der drei Kinderfeuerwehren,

weiter so.

Vereinsschießen in Eldena

 

Am 15.11.2014 folgten wir der Einladung der Schützen und nahmen am Vereinschießen teil. Die Frauenmannschaft der FF Eldena konnte den Wanderpokal im fairen Wettkampf erkämpfen.

Überraschungssei zum Ferienstart bei der Freiwilligen Feuerwehr Eldena

 

Ein Überraschungssei der Anderen Art hielten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Eldena unter Leitung von Christian Wilke für Ihre Jugendfeuerwehr bereit.

Spannung, Spiel und Spaß hieß es für die Jugendlichen am ersten Ferienwochenende, das alljährliche Ausbildungslager mit Übernachtung in der Feuerwehr stand an. Fast wie bei der richtigen Berufsfeuerwehr gab es für die Kinder Einsätze, wie Mülltonnenbrand, Verkehrsunfall und eine vermisste Person zu suchen zu bewältigen. Eine gute Ausbildung gehört natürlich auch in den Tagesablauf. Um aber auch dem Spaßfaktor gerecht zu werden, bietet der Jugendclub mit zahlreichen Spielen eine gute Abwechslung zum harten Dienst bei der Feuerwehr. Am Samstag nach dem Mittag hieß es dann Leinen los, Jugendfeuerwehr samt Betreuer paddelten in Kanus von Eldena nach Göhren die Fahrt wurde mit einer Eispause beendet. Im Anschluss stand noch ein Besuch beim Eldenaer Sportverein an der an diesem Wochenende sein 95 jähriges Bestehen feierte beim Spiel LSV VS Concordia Hamburg hieß es dann mit Fiebern leider musste aus organisatorischen Gründen schon zur Halbzeit wieder zurück ins Gerätehaus gefahren werden. Sonntag stand dann Wachreinigung auf dem Dienstplan in kleinen Gruppen wurden alles geputzt von Unten bis oben.

Für die Bereitstellung der Einsatzlagen an diesem Wochenende bedanken wir uns Recht Herzlich bei der Firma Räumung Nord, Autohaus Halfpap, Getreide AG und Herrn Bernd Meincke.

Ein großes Dank an Christian Wilke und sein Team die ein interessantes und lehrreiches Wochenende für die Jugendlichen auf die Beine stellten.

 

Ausbildung: Grundstein für einen erfolgreichen Einsatz

 

 

 

Am Samstag, den 28.06.2014 fand ein Ausbildungstag der freiwilligen Feuerwehr Eldena mit dem Schwerpunkt Technische Hilfeleistung statt. Hannes Herer, stellv. Wehrführer, organisierte den Ausbildungstag, der ein voller Erfolg war. Das sechsköpfige Ausbilderteam bestand aus Kreisausbildern des KFV- Ludwigslust –Parchim, Benjamin Kleemann aus Grabow sowie Ausbildern aus dem Landkreis Lüneburg und Winsen/Luhe. Sie  schafften für die Kameraden einen interessanten und lehrreichen Tag. Drei Stationen mit unterschiedlichen Schwerpunkten  gab es für die Kameraden zu bewältigen.

 

Im Mittelpunkt stand der Umgang mit der Technik auf dem neuem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug, das im Mai der Wehr übergeben wurde. Den Kameraden wurden verschiedene Möglichkeiten der Rettung von Personen aus verunfallten Fahrzeugen aufgezeigt, sowie das Retten aus Notlagen mittels Hebekissen und Türöffnungswerkzeug. Motorkettensäge und Mehrzweckzug konnten in einem kleinen Waldstück den Kameraden näher gebracht werden. Ein Dank an alle Ausbilder, denn eine gute Ausbildung schafft im Einsatz die nötige Sicherheit um zu handeln und die Kameraden sind für kommende Einsätze gut gewappnet.